Deck-Linie

Schönheit und Schutz – für die ganze Saison!

NEU
DeckOil Color
LOBASOL

DeckOil Color

Natürlicher Schutz für Terrassen in verschiedenen Farben

Farbiges Imprägnieröl für Holzoberflächen im Außenbereich.

12
0,10-0,25
Art. Nr.: 10616
Auf Lager
  • Tiefenschutz vor UV-Strahlung, Frost und Nässe
     
  • Gutes Eindringverhalten
     
  • Einfache, sichere Verarbeitung
     
  • Auch zur Imprägnierung von Gartenmöbeln geeignet
     
  • Auf glatten und geriffelten Dielen anwendbar
     
  • Der vorherige Einsatz von LOBADUR DeckPrepare verstärkt die Langlebigkeit von LOBASOL DeckOil Color
     
  • Zertifizierte Rutschhemmung nach BGR 181 für Arbeitsbereiche
     
  • Geeignet für Kinderspielzeug gem. EN 71-3
     
Kennzeichnung gemäß Verordnung (EG) Nr. 1272/2008
Symbol  
 
Signalwort Gefahr!
 
Gefahrbestimmende Komponenten zur Etikettierung: Kohlenwasserstoffe,C10-C13, n-Alkane, Isoalkane, zyklische, < 2% aromatische
 
Gefahrenhinweise H304 Kann bei Verschlucken und Eindringen in die Atemwege tödlich sein.
 
Sicherheitshinweise P273 Freisetzung in die Umwelt vermeiden.
P301+P310 BEI VERSCHLUCKEN: Sofort GIFTINFORMATIONSZENTRUM/Arzt/- anrufen.
P331 KEIN Erbrechen herbeiführen.
P501 Entsorgung des Inhalts / des Behälters gemäß den örtlichen / regionalen / nationalen/
internationalen Vorschriften.

 

DeckFinish Color | Anleitung: Holzterrassen vorbereiten und lackieren im Außenbereich

  • Optimale Verarbeitungsbedingung bei +15°C bis +25°C, relative Luftfeuchtigkeit 40% bis 75%, Materialtemperatur +15°C bis +25°C.
     
  • Nicht auf heiße oder starker Sonnenstrahlung ausgesetzten Oberflächen auftragen, da die aufgetragene Beschichtung zu schnell antrocknen könnte. Nicht auftragen, wenn innerhalb von 3 Stunden nach dem Auftragen Regen zu erwarten ist.
     
  • Im Zweifel eine Testfläche anlegen um die Verträglichkeit, Haftung und Optik zu bestimmen. Die Ergebnisse können je nach Holzart, insbesondere bei öligen und harzigen Holzarten variieren.
     
  • Material gut aufschütteln.
     
  • Material nicht auf den Boden vorlegen, LOBATOOL Versiegelungseimer verwenden.
     
  • Tropfenbildung auf der Oberfläche vermeiden, bzw. direkt mit Pinsel oder Bürste glatt streichen.
     
  • Allgemeine und ggf. produktspezifische Arbeitsschutzbestimmungen beachten. Nähere Hinweise finden sich GISCODE-bezogen in den Betriebsanweisungen, die unter www.wingis-online.de erhältlich sind.

Verdünner

Zum Aufhellen des Farbtones, bzw. zur Reduzierung der Deckkraft mit der transparenten Variante abmischen. Max. 3 Teile transparent zu einem Teil farbig.

Auftragsgerät/Materialverbrauch

LOBATOOL Ölbürste, Pinsel, nicht fusselndes Tuch / 100-250ml/m². Der tatsächliche Materialverbrauch ist abhängig von der Holzart, der Holzfeuchtigkeit und dem Bewitterungszustand der Oberfläche. Eine optimale Imprägnierung/Schutzwirkung ist nur bei Erreichen der Fasersättigung (maximale Ölaufnahme des Holzes) sichergestellt.

Trocknungszeit

ca. 12 Stunden.

Vorbereitung:

Verschmutzungen, Moos, alte Anstriche bei Bedarf vorher entfernen.
Neu eingebaute, weitgehend porendichte Hölzer sind oftmals nicht in der Lage ausreichende Mengen Öl aufzunehmen, daher müssen zunächst die Poren “geöffnet“ werden. Die entsprechende Vorbehandlung finden Sie in unserem Technischen Merkblatt unseres LOBACARE DeckDegrayer.

Verarbeitung:

LOBASOL DeckOil gleichmäßig mit Pinsel, LOBATOOL Ölbürste oder nicht fusselnden Tuch in Richtung der Holzmaserung auftragen.
Nach etwa 30 Minuten Einwirkdauer nicht aufgenommenes Öl mit einem nicht fusselnden Lappen vollständig ausstreichen bzw. abnehmen. Optional kann hierfür eine Einscheibenmaschine mit LOBASAND SpecialPad beige eingesetzt werden.
Bei Holzmöbeln, insbesondere Sitzmöbeln mit saugfähigen Tüchern nahezu trocken reiben.
Bei Bedarf nach Trocknung über Nacht einen weiteren Öl Auftrag vornehmen.

Wichtige Hinweise 

Überschüssiges Material muss beim Egalisieren vollständig abgenommen werden. Auf einzelnen Exotenhölzern sind Trocknungsverzögerungen möglich.
Getränkte Lappen, Pads und andere Arbeitsmittel in geschlossenen Behältern aufbewahren, Öl in Verbindung mit Schleifstaub, Stofflappen u. ä. mit Wasser anfeuchten oder in einem verschließbaren Eimer aufbewahren bzw. brandsicher entsorgen - ansonsten Selbstentzündungsgefahr.

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Datenschutzerklärung OK